Austriair fliegt Linie ab Wien

15. Jänner 2010, 16:41
28 Postings

Das österreichische Geschäftsflug-Unternehmen mapjet steigt überraschend ins Liniengeschäft ein - Preise "auf Niveau der AUA"

Wien - Der Flughafen Wien bekommt überraschend einen neuen Linienfluganbieter, der obendrein noch in österreichischer Hand ist. Das Geschäftsflug-Unternehmen mapjet startet unter dem Namen "Austriair" im Frühjahr die Route Wien-Frankfurt, die die AUA im Zuge der Übernahme durch die Lufthansa aufgeben musste. An dem Slot sollen auch der AUA-Mitbewerber Fly Niki und KLM interessiert gewesen sein.

Wien-Frankfurt täglich geplant

Auf der Strecke soll täglich geflogen werden, außerdem ist noch geplant, fünf Mal wöchentlich die Strecken Wien-Stuttgart und Wien-München zu bedienen, so Austriair-Accountable Manager Bosko Rasovic. Gestartet wird mit drei Embraer-195-Maschinen, die normalerweise eine Sitzkapazität für 122 Fluggäste haben, aber bei Austriair nur mit 100 Sitzen bestuhlt werden. Die Preise sollen sich an der AUA orientieren und 20 bis 30 Euro über den Preisen von Air Berlin liegen. Vorerst sollen die Flugzeuge geleast, später dann gekauft werden. Derzeit hat das Unternehmen eine Maschine des Typs MD-83 im Einsatz, mit dem zwei Destinationen im Irak angeflogen werden. Neben der Geschäftsfliegerei arbeitet Austriair noch als ACMI, also als "Notflugunternehmen", falls bei einer anderen Fluglinie eine Maschine ausfällt.

Hinter Austriaair steht die MAP-Holding, und hinter der wiederum eine heimische Stiftung. Geschäftsführer der MAP-Holding sind Peter Fiers und Michael Neuhuber. Der Linienflugbetrieb soll mit rund 150 Personen geführt werden, so Rasovic.

Momentan hat das Unternehmen in Spitzenzeiten bis zu 300 Mitarbeiter, die neben der MD-83 auch noch 13 Geschäftsreiseflugzeuge betreiben. An den Start ging das Unternehmen 2002. Derzeit wird mit einer heimischen Großbank über einen Einstieg verhandelt, die Gespräche seien bereits weit vorangeschritten, so Rasovic. Man wolle jedenfalls unter allen Umständen österreichisch bleiben.  (APA)

Share if you care.