Michael Wagner in die Gelehrtengesellschaft Leopoldina gewählt

8. Jänner 2010, 15:20
posten

Wien - Michael Wagner, Professor für mikrobielle Ökologie der Universität Wien, ist in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina gewählt worden. Die Leopoldina, die ihren Sitz in Halle/Saale hat, ist die älteste ununterbrochen existierende naturwissenschaftlich-medizinische Akademie der Welt und ist seit 2008 Deutschlands Nationale Akademie der Wissenschaften.

In die Akademie werden ForscherInnen aus aller Welt aufgrund herausragender wissenschaftlicher Leistungen in ihrem Fachgebiet aufgenommen. Die Wahl in die Leopoldina, der zurzeit etwa 1.300 Mitglieder aus ca. 30 Ländern angehören, gilt für NaturwissenschafterInnen als eine der höchsten Auszeichnungen, die eine deutsche Wissenschaftsinstitution vergibt. Michael Wagner wird der Sektion Mikrobiologie und Immunologie angehören.

Michael Wagner leitet seit 2003 das Department für Mikrobielle Ökologie und ist Vizedekan der Fakultät für Lebenswissenschaften sowie Mitglied des Senats der Universität Wien. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Identifizierung und funktionellen Charakterisierung von im Labor nicht anzüchtbaren Mikroorganismen, die für wichtige Prozesse in der Umwelt verantwortlich oder medizinisch bedeutend sind. Er ist Editor der Zeitschriften "Environmental Microbiology" und "FEMS Microbiology Ecology" und gehöre zu den zehn weltweit am häufigsten zitierten Mikrobiologen, so die Universität Wien in einer Aussendung. (red)

Share if you care.