Bush: Wir befinden uns auf den letzten Metern der Strecke

4. April 2003, 16:25
14 Postings

US-Präsident sieht das Ende des "brutalen Regimes" im Irak nahe

Camp Lejeune - Die alliierten Streitkräfte im Irak werden sich nach den Worten von US-Präsident George W. Bush "durch nichts" davon abhalten lassen, den Krieg bis zum Fall des Regimes von Saddam Hussein weiterzuführen. "Wir werden erst aufhören, wenn der Irak frei ist", sagte Bush am Donnerstag bei einem Besuch auf dem Militärstützpunkt Camp Lejeune im US-Bundesstaat North Carolina. "Was wir begonnen haben, werden wir zu Ende führen."

Mit Blick auf den Vormarsch der alliierten Truppen auf Bagdad fügte Bush hinzu: "Das Ende für dieses brutale Regime ist nahe." Die Alliierten befänden sich auf den letzten Metern der Strecke. Die USA würden nicht anderes akzeptieren als einen "vollständigen, endgültigen Sieg".

Es war bereits der dritte Besuch von Bush auf einer US-Militärbasis seit Beginn des Krieges vor zwei Wochen. Camp Lejeune ist der Heimatstützpunkt vieler im Irak-Krieg eingesetzter Marine- Infanteristen. Im Anschluss an seine Rede vor daheim zurückgebliebenen Truppen traf Bush mit Angehörigen von im Irak- Krieg getöteten Soldaten zusammen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    US-Präsident Bush gibt sich siegessicher.

Share if you care.