Ex-Präsident Wahid gestorben

30. Dezember 2009, 22:00
posten

69-Jähriger litt an Diabetes und hatte mehrere Schlaganfälle erlitten

Jakarta - Der frühere indonesische Präsident Abdurrahman Wahid ist tot. Der 69-Jährige starb am Mittwoch nach langer Krankheit in einem Krankenhaus, wie ein Vertreter seiner Nationalen Erweckungspartei sagte. Unbestätigten Fernsehberichten zufolge war die Todesursache Herzversagen. Der fast blinde Wahid litt an Diabetes und den Folgen mehrerer Schlaganfälle.

Im Jahr 1999 war Wahid als Kompromisskandidat überraschend ins höchste Staatsamt gekommen. Seine Partei verfügte damals nur über zehn Prozent der Sitze im Parlament. Der gemäßigte islamische Religionsgelehrte folgte dem gestürzten Militärmachthaber Suharto an der Staatsspitze nach. Eine echte Machtbasis in der Volksvertretung hatte Wahid nie, er wurde zu einem Meister des Lavierens. Schon unter Suharto hatte sich Wahid, der die 30 Millionen Mitglieder starke Moslemorganisation Nahdlatul Ulama führte, aus dessen Schusslinie herausgehalten. 2001 stürzte er über unbewiesene Korruptionsvorwürfe. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Abdurrahman Wahid, Ex-Präsident

Share if you care.