2010 wird wahlintensiv

30. Dezember 2009, 18:48
3 Postings

Kommendes Jahr wird in sechs Bundesländern gewählt - 2011 wird dafür gänzlich wahllos

Sofern sich die große Koalition nicht zerstreitet, wird 2011 ein gänzlich wahlloses Jahr. 2010 wird dafür in sechs Bundesländern gewählt. Bundesweit wird ein neuer Präsident gesucht.

  • Wirtschaftskammerwahl: Findet von 27. Februar bis 2. März statt, freilich nur für Mitglieder.
  • Gemeinderatswahlen: Der erste große Wahlsonntag wird der 14. März 2010. In Tirol, Vorarlberg, Niederösterreich und der Steiermark werden die Gemeinderäte neu beschickt - allerdings nicht überall. So wird etwa in Innsbruck, Graz, und Krems zu einem anderen Termin gewählt.
  • Bundespräsidentenwahl: Derzeit sieht es so aus, als könnten sich die Österreicher am 25. April bloß für oder gegen Heinz Fischer entscheiden. Der Amtsinhaber geht fix ins Rennen, FPÖ und ÖVP überlegen, ob sie einen Kandidaten in einen eher aussichtslosen Wahlkampf schicken sollen. Diverse politische Exoten müssen noch Unterstützungserklärungen sammeln.
  • Landtagswahl I: Vor dem Sommer, voraussichtlich am 2. Mai, sollen die Burgenländer ihren neuen Landtag wählen. Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) hat derzeit knapp die absolute Mehrheit inne.
  • Landtagswahl II: Ende September oder Anfang Oktober tritt Franz Voves (SPÖ) an, um in der Steiermark seinen Sessel zu verteidigen.
  • Landtagswahl III: Mit Michael Häupl steht noch ein roter Landeschef auf dem Prüfstand: Am 10. Oktober werden in Wien Gemeinderat und Bezirksvertretungen gewählt. (Andrea Heigl, DER STANDARD, Printausgabe, 31.12.2009)
Share if you care.