Ideales Loipensystem rund um Liebenau

    23. Dezember 2009, 16:53
    7 Postings

    Langlaufloipen auf der Hochfläche für jeden Geschmack. Eine flotte Runde im nordöstlichen Mühlviertel

    Liebenau im nordöstlichen Mühlviertel ist der höchstgelegene Ort Oberösterreichs. Die sanft kupierte Hochfläche, die sich von der Gemeinde gegen den Kampursprung an der Grenze zu Niederösterreich hinzieht, erweist sich als ideales Gelände für den Skilanglauf. Die dort angelegte Hirschau-Loipe ermöglicht ein abwechslungsreiches und flottes Gleiten durch eine interessante Landschaft.

    Vom Wendepunkt der Spur führt eine Verbindung zum Loipensystem in Karlstift, so dass auch konditionsstarke Läufer voll auf ihre Rechnung kommen, immerhin sind es hin und zurück an die 24 Kilometer, die auch einige Steigungen aufweisen. Die Anschlussloipe ist allerdings nur einspurig, was bei Begegnungen unangenehm sein kann, weil man den Laufrhythmus verändern muss.

    Sonst aber hat das System von Liebenau tadellose Voraussetzungen zu bieten. Neben der gut präparierten Doppelspur steht auch eine Skatingbahn zur Verfügung, eine Ausnahme macht da nur die Pfarrerbergloipe, die aber relativ kurz ist, viel durch Wald führt, daher verhältnismäßig wenig frequentiert wird und daher meist nur als Verbindung der Hirschau-Loipe mit der Liebenstein- und Eibenbergloipe fungiert.

    Die Runden südlich von Liebenau, in die man auch von Liebenstein aus einsteigen kann, stehen der Runde durch die Hirschau kaum nach, bieten aber mehr Variationsmöglichkeiten.

    Man bewegt sich sehr viel im freien Gelände und daher in der Sonne, was den Genuss erhöht, da man mehr von der typischen Wald- und Mühlviertler Landschaft mitbekommt, bei windigem und unsicherem Wetter allerdings erweist sich dies als Nachteil.

    Enge Kurven und steilere, unübersichtliche Abschnitte fehlen sowohl im Norden wie im Süden.

    Wie alle Loipen des Freiwalds weisen jene von Liebenau einen hohen Standard auf und stellen daher auch anspruchsvolle Langläufer zufrieden.

    Die Infrastruktur passt, bei den Einstiegsstellen gibt es ausreichend Parkplätze und Gaststätten für eine gemütliche Rast, Loipenplan und Ausrüstungsverleih sind vorhanden.

    Die Gegend gilt - schon wegen ihrer Höhenlage - als schneesicher. (Bernd Orfer/DER STANDARD/Printausgabe/24.12.2009)

    Hirschau-Loipe: Länge acht Kilometer, leicht; Doppelspur und Skating; grüne Markierung, Einstiegstelle Güterweg Hirschau.
    Pfarrerbergloipe: Länge vier Kilometer, mittelschwer; Doppelspur, gelbe Markierung; Einstiegstelle Güterweg Hirschau.
    Loipe Liebenstein: Länge acht Kilometer, mittelschwer; Doppelspur und Skating; blaue Markierung; Einstiegstellen Liebenau und Liebenstein. Loipe Eibenberg: Länge fünf Kilometer, mittelschwer; Doppelspur und Skating; rote Markierung; Einstiegstelle Liebenstein.
    Gaststätten in Liebenau und Liebenstein.
    Loipenplan, Skiverleih.

    • Bild nicht mehr verfügbar
    • Artikelbild
      grafik: der standard
    Share if you care.