Quelle zahlt in Kürze Lohn und Weihnachtsgeld

10. Dezember 2009, 16:05
3 Postings

Noch vor den Feiertagen erhalten die von der Unternehmenspleite betroffenen Mitarbeiter ihr ausstehendes Geld

Linz - Der restliche November-Lohn und das anteilige Weihnachtsgeld für 983 von der Quelle-Pleite betroffene Mitarbeiter sollte noch vor den Feiertagen auf deren Konten überwiesen werden. Das gab die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich Donnerstagnachmittag in einer Presseaussendung bekannt. Die gemeinsamen Bemühungen von AK, Masseverwalter und Insolvenzfonds hätten gefruchtet, hieß es.

Die Kammer sprach von einem "Wettlauf mit der Zeit". Anfang der Woche sei der Startknopf für die elektronische Anmeldung der offenen Gelder beim Insolvenzfonds gedrückt worden. Am Mittwoch seien dann unter Hochdruck die gerichtlichen Forderungsanmeldungen gedruckt und vervielfältigt worden. Donnerstag früh schließlich habe Herbert Schnetzinger vom AK-Insolvenzreferat beim Landesgericht Linz die Anmeldungen überreicht. Mit diesen und den Vollmachten sei dann ein Quelle-Betriebsrat nach Wien gefahren, damit der Fonds die Anträge so rasch wie möglich prüfen kann.

Wie berichtet erhält Quelle Österreich mit der Zentrale in Linz von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich einen Massekredit in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags. Dem Vernehmen geht es dabei um 40 Mio. Euro. Nach der Gläubigerausschusssitzung am 27. November waren die anteiligen Löhne und Gehälter für November und das anteilige Weihnachtsgeld an die Dienstnehmer überwiesen worden. (APA)

Share if you care.