Strafzölle für Stahlprodukte aus USA und Russland

10. Dezember 2009, 11:49
posten

Peking - China will bestimmte Stahlprodukte aus den USA und aus Russland mit Strafzöllen belegen. Die Abgaben würden von Freitag an fällig, teilte das chinesische Handelsministerium am Donnerstag mit. Betroffen sind Exporteure einer Sorte von Blechen, die unter anderem in Transformatoren und Relais eingesetzt wird. Ermittlungen hätten ergeben, dass es bei den subventionierten Produkten zu Dumping komme. Die Regierung in Peking setzt mit ihrer Entscheidung den schwelenden Handelsstreit mit den USA fort: Im November hatten die USA in der bisher größten Handelsauflage gegen China entschieden, bestimmte Stahlrohre mit Anti-Dumping-Zöllen von bis zu 99 Prozent zu belegen. (APA/Reuters)

Share if you care.