Schweizer Gratiszeitung "News" wird eingestellt

6. Dezember 2009, 18:58
6 Postings

Werbekuchen ist zu klein - 27 Mitarbeiter betroffen

Zürich  - Die Freitagsausgabe der Schweizer Gratiszeitung "News" ist die letzte gewesen: Die Pendlerzeitung des Verlagshauses Tamedia wird per sofort eingestellt. Damit kämpfen nur noch "20 Minuten" (ebenfalls Tamedia) und "Blick am Abend" (Ringier) um Deutschschweizer Leser. Zwar habe "News" bei der Leserschaft Erfolg gehabt, heißt es in einer Mitteilung der Tamedia vom Freitag. Auch sei das Konzept immer wieder weiterentwickelt worden. Im "übersättigten Schweizer Pendlerzeitungsmarkt" habe sich der Titel aber nicht durchsetzen können.

Nachdem im Sommer die "Basler Zeitung" und die "Berner Zeitung" aus dem Projekt ausgestiegen seien, habe man verschiedene Strategien zur Rettung von "News" geprüft, heißt es weiter. Vor allem eine noch engere Kooperation mit dem "Tages-Anzeiger" ("TA") samt weit gehender Werbekombi sei zur Diskussion gestanden.

Kundenbefragungen

Kundenbefragungen haben laut Mitteilung aber gezeigt, dass die Anzeigenpreise des "TA" damit über das Tragbare hinaus gestiegen wären. Damit wurde diese Variante fallen gelassen. Verwaltungsrat und Unternehmensleitung von Tamedia beschlossen die Einstellung.

Betroffen sind 27 Mitarbeiter. Laut Mitteilung sollen ihnen nach Möglichkeit andere Stellen innerhalb des Unternehmens angeboten werden. Es komme der Sozialplan zum Tragen, der im Juni 2009 mit Mitarbeiter-Vertretern und Gewerkschaften für den "TA" und das Druckzentrum ausgehandelt wurde.

Darüber ist die Gewerkschaft comedia erleichtert, auch wenn sie den Schließungsentscheid in einer Mitteilung bedauerte. Man werde im übrigen die Unternehmungsleitung beim Wort nehmen, was andere Stellen im Hause Tamedia angehe.

Markt zu klein

Dass das Erscheinen von "News" eingestellt wird, kommt für Branchenkenner nicht überraschend. Schon früher haben Fachleute immer wieder erläutert, dass für mehr als zwei Gratiszeitungen auf dem Schweizer Markt kein Platz sei - zu klein sei der Werbekuchen.

"News" war im Dezember 2007 lanciert worden. Es war damals die fünfte Gratiszeitung auf dem Markt neben "20 minuten", ".ch", dem Abendblatt "heute" und dem Wirtschaftsblatt "Cash Daily".

Ein halbes Jahr später kam "Blick am Abend", mit dem Ringier sein "heute" ersetzte. Die meisten Blätter konnten sich nicht auf Dauer behaupten. Schon früher war "Metropol" eingegangen.

Auf dem Deutschschweizer Markt sind heute nur noch "20 Minuten" von Tamedia und "Blick am Abend" von Ringier. In der Westschweiz gibt es "20 minutes" (Tamedia). Hier konnte sich "Le Matin Bleu" nicht halten.

"News" war in vier Ausgaben in den Regionen Zürich, Bern, Basel und Mittelland erschienen. Schon nach einem Jahr wurde die Mittelland-Ausgabe eingestellt. Im Sommer 2009 folgten dann die Basler und die Berner Ausgabe. Es blieb noch "News Tages-Anzeiger" in einer Auflage von 100.000 Exemplaren. Damit ist nun ebenfalls Schluss. (APA/sda)

Share if you care.