Aargauerin Leuthard wird 2010 Schweizer Bundespräsidentin

2. Dezember 2009, 18:05
posten

46-jährige Christdemokratin erhielt 158 von 183 Stimmen in der Bundesversammlung

Bern - Die Christdemokratin Doris Leuthard ist am Mittwoch zur Schweizer Bundespräsidentin gewählt worden. Die 46-jährige Wirtschaftsministerin erhielt 158 von 183 Stimmen in der Schweizer Bundesversammlung. Leuthard übernimmt das Amt mit Jahreswechsel turnusgemäß vom freisinnigen Politiker Hans-Rudolf Merz. 

Die Schweizer Regierung, der Bundesrat besteht aus sieben Ministern, die sich alljährlich an der Staatsspitze abwechseln. Bei der Nachfolge kommt jeweils das dienstälteste Mitglied zum Zug. Die Wahl Leuthards ist eine Premiere, ist sie doch die erste Politikerin aus dem Kanton Aargau, die zum Schweizer Staatsoberhaupt gewählt wird. Der Kanton besetzt derzeit mit der sozialdemokratischen Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer noch ein weiteres Spitzenamt.

Bereits zum dritten Mal zum Vizepräsidenten gewählt wurde der Zürcher Sozialdemokrat Moritz Leuenberger. Leuenberger dürfte im Jahr 2011 zum Nachfolger Leuthards gewählt werden. (sda/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 3.12. 2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Doris Leuthard wird Schweizer Bundespräsidentin.

Share if you care.