Nokia: 2010 nur ein neues Linux-Smartphone

30. November 2009, 14:18
33 Postings

Symbian bleibt weiter im Vordergrund - Maemo bleibt weiterhin ein Randsystem im Portfolio

Angesichts der aktuellen roten Zahlen und des positiven Feedbacks, dass das Nokia N900 - ganz im Gegenteil zu anderen aktuellen Geräten des Herstellers - bekommen hat, haben so manche KommentatorInnen mit einem Strategiewechsel gerechnet. Statt Symbian solle künftig die eigene Linux-Variante Maemo im Vordergrund stehen, mit der man deutlich besser Aussichten auf eine ernsthafte Konkurrenz zum iPhone habe - so die Überlegung.

Symbian

Doch offenbar ist das zumindest derzeit reines Wunschdenken: Wie die Nachrichtenagentur Reuters in Berufung auf interne Firmenkreise berichtet, sei für 2010 gerade einmal ein neues Smartphone auf Maemo-Basis geplant. Ein Nokia-Sprecher wollte diese Informationen zwar nicht bestätigen, betonte aber, dass man Symbian auch bei Smartphones weiterhin klar den Vorrang gebe.

Strategisches

Weitere Informationen könnte es aber ohnehin schon in Kürze geben: Am Mittwoch hält Nokia den eigenen "Capital Markets Day" ab, an dem man traditionellerweise die eigene Strategie für die kommenden ein bis zwei Jahre vorlegt. (red, derStandard.at, 30.11.09)

Link

Nokia

  • Artikelbild
    foto: nokia
Share if you care.