Am häufigsten fällt der Name Claudia Reiterer

30. November 2009, 11:57
34 Postings

"ZiB"-Moderatorin Danielle Spera wechselt ins Jüdisches Museum Wien - Wrabetz: "Stolz auf ehrenvolle Berufung"

Die ORF-Moderatorin Danielle Spera (52) übernimmt wie berichtet ab 1. Juli 2010 die Leitung des Jüdischen Museums der Stadt Wien. Das wurde  Monta, Vormittag offiziell bekanntgegeben. Spera folgt auf Karl Albrecht-Weinberger.

"Stolz auf die ehrenvolle Berufung" von Danielle Spera an die Spitze des Jüdischen Museums Wien zeigte sich ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. Seit 21 Jahren gebe Spera der "Zeit im Bild" ein Gesicht, mit dem 30. Juni 2010 verlässt die Moderatorin mit "enormen Sympathiewerten beim Publikum" den ORF. Auch als Redakteursrätin habe sich Spera als "besonders engagierte und streitbare Journalistin" einen Namen gemacht. Wer ihr an der Seite von Tarek Leitner in die "Zeit im Bild" folgen wird, ist noch nicht entschieden.

"Für den ORF ist es selbstverständlich ein großer Verlust, wenn eine der profiliertesten Journalistinnen das Unternehmen verlässt, vor allem wenn sie eine Sendung so sehr geprägt hat", so Wrabetz. Gleichzeitig sei es aber "eine Ehre für unser Unternehmen, wenn eine langjährige Mitarbeiterin in eine derart wichtige Position berufen wird". Ihr selbst sei es "nicht leicht gefallen, diesen Schritt zu setzen", so Spera. "Der ORF ist seit Jahrzehnten mein berufliches Zuhause gewesen, ein Haus, das mein Leben geprägt hat." Den "größten Dank" sprach sie dem TV-Publikum aus, das sie bereits zweimal mit einer Romy zur beliebtesten Moderatorin wählte.

"ZiB"-Nachfolge

Am häufigsten fällt der Name Claudia Reiterer, berichtet DER STANDARD. Reiterer sei "sicher eine der Möglichkeiten", bestätigt Unternehmenssprecher Pius Strobl. Gabi Waldner dürfte trotz kolportierter Reibereien mit Sendungschef Robert Wiesner vorerst beim Report bleiben. In Frage käme laut STANDARD auch Birgit Fenderl, die schon als Redakteurin in der ZiB 1 Erfahrungen gesammelt hat, gute Chancen würden auch "ZiB-Flash"-Moderatorin Christiane Wassertheurer und Thema-Chefin Andrea Puschl eingeräumt. (APA/red)

derStandard.at/Kultur
Spera wird Direktorin des Jüdischen Museums in Wien - Die Entscheidung ist gefallen: Die ZiB-Moderatorin und -Redakteurssprecherin Danielle Spera übernimmt mit 1. Juli 2010 die Leitung des Jüdischen Museums der Stadt Wien

Kopf des Tages
Netzwerkerin wechselt den Dschungel - Danielle Spera wird Direktorin des Jüdischen Museums

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der ORF verliert Danielle Spera, sie wechselt ins Jüdische Museum Wien.

Share if you care.