Bilbao voll Selbstvertrauen nach Wien

30. November 2009, 12:09
14 Postings

Basken in Favoriten klare Favoriten - Daxbacher hofft auf Gesundung Acimovics

Bilbao/Wien - Athletic Bilbao kommt am Mittwoch mit einem Erfolgserlebnis und Selbstvertrauen zum Europa-League-Gruppenspiel gegen FK Austria nach Wien. Während die Violetten am Samstag nur zu einem mageren 1:0 über Schlusslicht Austria Kärnten kamen und nicht überzeugten, schossen die Basken am Sonntag in der zwölften Runde der Fußball-Primera-Division auswärts UD Almeria 4:1 (2:0) vom Platz und setzten die taktischen Vorgaben perfekt um.

"Wir wussten, dass wir dem Gegner bei Standardsituationen Schaden zufügen können", meinte Trainer Joaquin Caparros nach der Generalprobe für die Reise nach Wien. Tatsächlich fielen die ersten drei Tore der Gäste im Anschluss an "ruhende Bälle", wobei besonders Mittelfeldspieler Francisco Javier Yeste als Ausführender von Eckbällen und Freistößen brillierte.

Kopfballstark

Gefahr geht von Fernando Llorente und Co auch in einem anderen Bereich aus. Laut der Sportzeitung "Marca" ist der Tabellenachte mit Kopfbällen drittbeste Elf der Liga. Nur der FC Sevilla und FC Barcelona haben öfter mit Köpfchen getroffen. Almeria-Coach Hugo Sanchez, früher Starstürmer bei Real Madrid und später Auslaufmodell in den Reihen des FC Linz, musste nach dem Schlusspfiff geknickt zugeben, dass seine Mannen chancenlos waren.

"Es war so ein Abend, an dem nichts gelungen ist. Unser Spiel war so schlecht wie das Wetter", sagte Sanchez. In der andalusischen Küstenstadt regnete es am Sonntag mitunter in Strömen. "Marca" kam nach der Partie zu dem Resümee: "Eine große Athletic-Elf schlägt ein statisches Almeria."

Remis gegen Barcelona

Caparros ist vom Lauf seiner Mannschaft in der nationalen Meisterschaft (12 Spiele: 6 Siege, 2 Remis, 4 Niederlagen, 16:15) jedenfalls sehr angetan. Aus den jüngsten vier Partien holte Athletic immerhin 10 Punkte. Gegen Atletico Madrid (1:0/heim), Racing Santander (2:0/auswärts) und eben Almeria gab es Siege, gegen Champions-League- und Double-Gewinner FC Barcelona wurde zu Hause immerhin ein 1:1 erreicht.

"Ich bin zufrieden mit dem Engagement, meine Mannschaft gibt alles was sie hat. Das ist wirklich ein Team, das gemeinsam arbeitet und bis zum Umfallen für ein gutes Ergebnis kämpft", sagte Caparros, der in Almeria auf Gaizka Toquero wegen einer Knöchelblessur hatte verzichten müssen. Der Stürmer ist auch am Donnerstag gegen die Austria (19.00 Uhr) fraglich.

Vorgabe Standfest

Die Wiener haben für den Rest der Herbstsaison Joachim Standfest nicht mehr zur Verfügung. Der Verteidiger zog sich am Samstag gegen die Klagenfurter einen Muskelfaserriss im rechten, hinteren Oberschenkel zu. Kapitän Milenko Acimovic, der sowohl beim 0:3 in Bilbao wegen einer Knieverletzung als auch am Samstag wegen einer Verkühlung schmerzlich vermisst wurde, scheint für Donnerstag fit zu werden. "Er ist seit drei Tagen fieberfrei und ich denke, dass er dabei sein wird", sagte Austria-Trainer Karl Daxbacher.  (APA)

Share if you care.