Luxus wird dem Umweltschutz angepasst

29. November 2009, 22:09
6 Postings

Fürst Albert setzt Schritte in Monaco gegen den Klimawandel

Hamburg - Fürst Albert II. von Monaco will im Klimawandels ein sofortiges Umdenken: "Jeder einzelne muss sich umstellen und zum Klimaschutz beitragen." Er selbst habe seinen Lebensstil verändert und verzichte auf althergebrachte  Luxuslimousinen, ohne innovative Umweltschutzfeatures erklärte der 51-Jährige in der ARD-Talksendung Beckmann.

"Ich fahre zum Beispiel seit vielen Jahren entweder ein Elektroauto oder ein Hybrid-Fahrzeug, und im Palast nutzen wir verstärkt Solarenergie."

2006 hat er seine eigene Umweltstiftung gegründet. Mit seinem Spitznamen der Grüne Fürst hat sich der monegassische Monarch angefreundet. "Wenn dieser Name hilft, einen positiven Wandel herbeizuführen, dann habe ich nichts dagegen und überhaupt kein Problem damit." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für Prinz Albert II neben Dauerfreundin Charlene Wittstock (li) und Schwester Stephanie (re) sind Luxus und Umweltschutz gut miteinander zu vereinen

Share if you care.