Bayern wagt sich ein wenig aus der Krise

29. November 2009, 19:51
26 Postings

Münchner feiern 3:0-Erfolg über Hannover 96. Leverkusen baute mit 4:0 über Stuttgart Führung aus

Hannover - Neuer Clubchef, neues Glück: Zwei Tage nach der Inthronisierung von Uli Hoeneß hat der FC Bayern München seinem frischgekürten Präsidenten einen gelungenen Einstand bereitet. Der deutsche Rekordmeister gewann am Sonntagabend bei Hannover 96 trotz wenig überzeugender Vorstellung mit 3:0 und stoppte nach zuletzt drei Remis seine kleine Durststrecke in der Fußball-Bundesliga. "Wir haben eine sehr gute Woche. Wir sind wieder zurück in der Champions League und auch ein bisschen in der Tabelle", sagte der zufriedene Trainer Louis van Gaal nach dem Sprung auf Rang vier.

In Hannovers erstem Heimspiel seit dem Tod von Nationaltorhüter Robert Enke sorgten Jungstar Thomas Müller (19.), Ivica Olic (47.) und Teamstürmer Mario Gomez (90.) für den insgesamt verdienten Bayern-Erfolg. "Wir haben jetzt wieder die Stürmer, die Tore schießen", lobte van Gaal. Die Hausherren enttäuschten keineswegs, aber die 96-Angreifer scheiterten ein ums andere Mal am starken Gäste-Keeper Jörg Butt.

An der Spitze baute Bayer Leverkusen die Tabellenführung mit einer Gala weiter aus. Nach einem mühelosen 4:0 gegen den VfB Stuttgart liegt das Team von Trainer Jupp Heynckes nun drei Punkte vor Werder Bremen und avancierte damit endgültig zu einem der Top-Favoriten auf den Titel. Einmal mehr profitierte Bayer von der Treffsicherheit seines Nationalstürmers: Stefan Kießling (22., 59., 87./Elfmeter) erzielte seine Saisontore zehn, elf und zwölf. Den vierten Treffer erzielte der Schweizer Eren Derdiyok (39.). (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch Mario Gomez konnte in Hannover wieder lachen.

Share if you care.