Unternehmen fehlt der Überblick

29. November 2009, 17:58
posten

PA Consulting Group hat sich in Sachen Auslagern 2009 bei Unternehmen in Europa und USA umgehört

Outsourcing ist eine komplexe Sache, für den der es tut und für den der es übernimmt. Das bestätigt einmal mehr die aktuelle Outsourcing Studie der PA Consulting Group. Demnach haben mehr als 30 Prozent der Befragten aus den USA, Europa und UK keinen Überblick über die Kosten für das Management ihrer IT-Sourcing-Verträge und für die tatsächlichen Governance-Kosten.

Drei Viertel der Befragten bestätigten den Trend zu Multi-Sourcing Strategien in den nächsten drei bis fünf Jahren, während aber noch mehr als ein Viertel die Integration und Steuerung der verschiedenen Provider als eines der größten Risiken sieht. Was sich außerdem laut Studie abzeichnet: Change Management Programme fallen aktuellen Einsparungen zum Opfer, was die Effektivität des Vertrages, bzw. der Providerbeziehung mit dem Kunden, deutlich mindert.

Auch die Provider stehen vermehrt unter Druck: 35 Prozent der Kunden nutzen Nichterfüllungs- oder Ausstiegsklauseln für Neuverhandlungen, 75 Prozent davon planen für die Restrukturierung deutliche Kosteneinsparungen und neuen Wettbewerb der Provider ein. Das könne zu Lasten der Beziehung zu einzelnen Provider gehen, was wiederum dazu führe - so die Studienautoren - dass Kunden mit unerwarteten Leistungsminderungen konfrontiert würden.

Die Befragung wurde unter rund 100 Unternehmen in Europa und USA durchgeführt. (red)

Hier geht es zur Outsourcing Survey

Share if you care.