Weidlinger in Down Under ganz oben

29. November 2009, 11:52
4 Postings

Oberösterreicher gewann hochklassig besetzten "Great Australian Run" in Melbourne: "Einer meiner größten Erfolge"

Melbourne - Günther Weidlinger (Sportunion IGLA long life) hat am Sonntag im "Great Australian Run" in Melbourne die Rangordnung im Laufsport auf den Kopf gestellt: Im hochklassigsten Straßenrennen des fünften Kontinents war Österreichs Marathonrekordler nicht zu schlagen und ließ über die Distanz von 15 Kilometern (43:01 Minuten) Asse wie die beiden Marathon-Olympiasieger Samuel Wanjiru aus Kenia und Stefano Baldini aus Italien hinter sich. Auf den Plätzen landeten die Australier Collis Birmingham (43:19) und Martin Dent (44:00), Wanjiru musste sich in 44:20 Minuten mit Rang vier begnügen. "Das ist einer meiner größten und wertvollsten Erfolge", frohlockte Weidlinger.

Der Oberösterreicher, der noch bis 21. Dezember ein Trainingslager in Australien absolviert, bestimmte das Rennen von Beginn weg. Schon nach zwei Kilometern lancierte er die erste Attacke, der nur Halbmarathon-Weltrekordler Wanjiru, heuer bereits Gewinner des London- und Chicago-Marathons, und der australische 10.000-m-Rekordler Birmingham standhielten. Nach etwa sechs Kilometern musste auch der Superstar aus Kenia ziehen lassen.

Die Vorentscheidung fiel dann in einem Bergauf-Stück kurz vor Kilometer 10. "Ich habe gemerkt, dass ich bergauf stärker bin. Hier habe ich einen Abstand von 30 bis 40 Metern auf Birmingham herausgeholt. Dieser Vorsprung hat gehalten", erklärte Weidlinger zur entscheidenden Rennsituation.

Im Feld waren auch mehrere europäische Topläufer, die allesamt einen Marathonstart bei den Europameisterschaften 2010 in Barcelona anstreben: Jose Manuel Martinez aus Spanien (8. in 44:58 Minuten) sowie die Italiener Baldini (11. in 45:42) und Giovanni Ruggiero (12. in 45:48). Der Olympiasieger und zweifache Marathon-Europameister Baldini hatte zwar seine Karriere auf der Marathon-Distanz bereits für beendet erklärt, der 38-Jährige plant aber nun im Sommer 2010 ein EM-Comeback über die 42,195 Kilometer. (APA/red)

Ergebnis Great Australian Run am Sonntag in Melbourne nach 15 km: 1. Günther Weidlinger (AUT) 43:01 Minuten - 2. Collis Birmingham (AUS) 43:19 - 3. Martin Dent (AUT) 44:00 - 4. Samuel Wanjiru (KEN) 44:20. Weiter: 8. Jose Manuel Martinez (ESP) 44:58 - 11. Stefano Baldini (ITA) 45:42

Share if you care.