Überlegene Austria machte es spannend

28. November 2009, 20:21
75 Postings

Nur Sulimani traf gegen Kärnten, das kurz vor Schluss beinahe noch ausgeglichen hätte - Klagenfurter nach neuerlicher Niederlage kaum noch zu retten

Wien - Bei Austria Kärnten ist eine Trendwende unter dem neuen Trainer Joze Prelogar - nicht ganz unerwartet - vorerst ausgeblieben. Das Schlusslicht der Fußball-Bundesliga musste sich beim Debüt des Slowenen Austria Wien auswärts 0:1 (0:1) geschlagen geben. Emin Sulimani (35.) erzielte vor 7.512 Zuschauern im Horr-Stadion den den einzigen Treffer für die eine Stunde lang klar dominierenden Violetten.

Die nun seit 23 Spielen vor eigenem Publikum ungeschlagenen Wiener blieben dem Führungsduo Rapid und Salzburg damit halbwegs auf den Fersen. Beklagen musste die Mannschaft von Karl Daxbacher allerdings den verletzungsbedingten Ausfall von Joachim Standfest. Für den Verteidiger ist die Herbstsaison nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel zu Ende. Kärnten ist nach dem Erfolg von Kapfenberg nun bereits elf Punkte vom rettenden neunten Rang entfernt.

Nach einer Negativserie von nur einem Sieg in den jüngsten 26 Partien präsentierte sich Kärnten zunächst viel zu harmlos, um die ohne den erkrankten Regisseur Milenko Acimovic angetretenen Hausherren in Bedrängnis zu bringen. Der emotionale Prelogar war bereits nach wenigen Minuten an der Outlinie zu finden, wo er lautstark Anweisungen gab.

Etwas mehr als eine halbe Stunde hielt die Defensive des Schlusslichts den Angriffen der Wiener stand. Nachdem Florian Klein (26.) und Mamadou Diabang (31.) für die Wiener bereits hätten treffen müssen, war es Sulimani der die drückend überlegenen Veilchen in Führung brachte. Die Austria spielte praktisch auf ein Tor, elf Torschüsse und über 60 Prozent Ballbesitz mit Pausenpfiff sprachen Bände. Kärnten wirkte, wie von Prelogar beanstandet, vor allem konditionell nicht auf der Höhe.

Diabang (47.) und Krammer (72., 81.) ließen nach Seitenwechsel weitere große Chance auf die Absicherung der drei Punkte aus. Das hätte sich beinahe gerächt, doch Michael Liendl rettete bei einer Doppelchance des eingewechselten Marc Sand (84.) zweimal auf der Linie.  (APA/red)

Austria Wien - Austria Kärnten 1:0 (1:0). Horr-Stadion, 7.512 Zuschauer, SR Studer/Schweiz.

Tor: 1:0 (35.) Sulimani

Austria: Safar - Standfest (45. Krammer), Dragovic, Ortlechner, Suttner - Klein, Baumgartlinger, Liendl, Sulimani (68. Vorisek) - Junuzovic - Diabang (79. Schumacher)

Kärnten: Weber - Riedl, Hiden, Zivny, Prawda - Hinum, Blanchard, Schembri (52. Hierländer), Kaufmann (59. Sand) - Dollinger (81. Pink) - Mair

Gelbe Karten: Keine bzw. Schembri, Dollinger, Blanchard

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Emin Sulimani sorgte für die Entscheidung im Horr-Stadion.

Share if you care.