Mindestens neunzig Tote bei Schiffsunglück

28. November 2009, 23:07
posten

Mit Holz beladenes Schiff hätte keine Passagiere transportieren dürfen - 250 Überlebende gerettet

Kinshasa - Bei einem Schiffsunglück im Kongo sind nach einem Bericht des UN-Radiosenders Okapi mindestens 90 Menschen ums Leben gekommen. Über 250 Überlebende konnten nach dem Untergang des Bootes am Mittwochabend auf dem See Maindome gerettet werden, berichtete der Sender am Samstag unter Berufung auf das Rote Kreuz des zentralafrikanischen Landes.

Ein Überlebender, Ewiya Mukana, sagte Radio Okapi, am Ufer des knapp 400 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Kinshasa gelegenen Sees seien Dutzende Leichen angespült worden. Den ersten Informationen zufolge havarierten zwei flache Boote, die bei der Überfahrt über einen See im Westen des Landes aneinandergetäut waren.

Das mit Holz beladene Schiff hätte nach Angaben der Behörden keine Passagiere transportieren dürfen. (APA/AP)

Share if you care.