Vanek schlägt Nödl

28. November 2009, 11:19
9 Postings

Buffalo stoppte mit 4:2 in Philadelphia Niederlagenserie - Österreicher blieben ohne Scorerpunkte - Eiszeit-Rekord für Brodeur

Philadelphia - Österreichs Top-Eishockeyexport Thomas Vanek und die Buffalo Sabres haben ihre Niederlagenserie in der NHL gestoppt. Mit einem 4:2-Sieg im Österreicher-Duell bei den Philadelphia Flyers von Andreas Nödl kam Buffalo am Freitag (Ortszeit) zum ersten Erfolg nach vier Niederlagen. In der Nordost-Division der nordamerikanischen Profiliga liegen die Sabres als Tabellen-Dritter nur einen Zähler hinter Spitzenreiter Ottawa Senators zurück.

Vanek (Eiszeit 16:27 Min.) blieb allerdings ebenso wie Nödl (10:42) ohne Tor oder Scorerpunkt. Nach dem ersten Drittel noch mit 1:2 im Rückstand, machten die Sabres dank der Treffer von Gaustad und Connolly (2) ihren 13. Saisonerfolg perfekt. Auch die Flyers halten bei 13 Siegen. 

Eiszeit-Rekord für Brodeur

Torhüter Martin Brodeur stellte beim 2:1-Erfolg seiner New Jersey Devils bei den Boston Bruins einen neuen NHL-Rekord auf. Der 37-jährige kanadische Olympiasieger hat nun 60.275 Minuten Eiszeit absolviert und damit um 45 Minuten mehr als der bisherige Inhaber der Bestmarke, Patrick Roy. Seit 17. März dieses Jahres ist Brodeur zudem der NHL-Tormann mit den meisten gewonnen Spielen (damals 552), auch diesen Rekord jagte er seinem Idol Roy ab. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Buffalo Sabres Center Tim Connolly (19) feiert einen seiner Treffer gegen die Philadelphia Flyers mit Teammate Drew Stafford (21).

Share if you care.