Erneut Mann von Polizei zu Tode geprügelt

27. November 2009, 17:26
11 Postings

Der Milizionär habe in St. Petersburg einem Betrunkenen brutal in den Bauch getreten

Moskau - In Russland ist innerhalb weniger Tage erneut ein Mann von einem Polizisten zu Tode geprügelt worden. Der Milizionär habe in  St. Petersburg einem Betrunkenen brutal in den Bauch getreten, sagte ein Justizsprecher am Donnerstag. Der Mann sei später in einer Klinik gestorben. Erst in der Nacht auf Dienstag hatten drei Polizisten in Moskau einen Zuwanderer zu Tode geprügelt. Wegen der Zwischenfälle steht das Innenministerium seit Tagen stark in der Kritik.

Die russische Gefängnisbehörde hat erstmals Mitschuld am Tod des Anwalts Sergej Magnitski (37) in der Haft eingeräumt. „Es gab klare Verstöße von unserer Seite", sagte der Vizepräsident der Behörde, Alexander Smirnow, am Donnerstag. Präsident Dmitri Medwedew hatte zuvor eine Untersuchung angeordnet. Magnitski, Anwalt eines Investmentfonds, der den Behörden Korruption vorwirft, war am 16. November in einem Moskauer Gefängnisspital angeblich an Herzinfarkt gestorben. Die Familie wirft den Behörden vor, ihm angemessene medizinische Betreuung verweigert zu haben. (dpa, Reuters, DER STANDARD, Printausgabe, 28.11.2009)

Share if you care.