Sammelleidenschaft Fotografie

27. November 2009, 12:18
posten

"Collecting Photography" heißt es am Sonntag im Wiener Museum auf Abruf: Vortrags- und Diskussionsreihe - 29. November 2009

Fotografie ist Kunst und Kunst gehört gesammelt: eine einfache Formel. Die Sammelleidenschaft für Fotografie steht im Mittelpunkt der Vortrags- und Veranstaltungsreihe "Collecting Photography", die am 29. November 2009 im Wiener Museum auf Abruf stattfindet.

Fragestellungen

Welche konservatorischen Anforderungen stellt das Medium Fotografie an seine Sammler? Wie kann es sich am zeitgenössischen Kunstmarkt behaupten und was bietet dieses Genre inhaltlich? Diese und weitere Fragen wie Sammelstrategien, aktuelle Tendenzen in der Fotografie sowie Techniken der Konservierung werden von Vortragenden wie Jasper Sharp, Moritz Neumüller, Gallus Pesendorfer, Felix Leutner und Herbert Justnik erläutert.

Background

Organisiert wird die Veranstaltung von Agnes Reinthaler und Monika Obermeier, Geschäftsführerinnen der Initiative anika handelt. Seit Mai 2009 schenkt das Duo mit ihrem am Wiener Yppenplatz eröffneten Schauraum "künstlerischer Fotografie, die Realität dokumentiert" Aufmerksam. anika handelt versteht sich dabei als Schnittstelle zwischen KünstlerInnen, SammlerInnen und FotografInnen. KünstlerInnen wie Elisabeth Czihak, Shailo Djekshenbaev, Ulrich Eigner, Peter Granser, Paul Kranzler, Erich Lessing, Christoph Lingg, Ernst Logar oder Horst Stein werden bei Buch- und Ausstellungsprojekten begleitet und unterstützt. (red)

Sonntag, 29. November 2009, ab 10 Uhr
Museum auf Abruf, Felderstraße 6-8, 1080 Wien

Links:
Programm und Teilnahmegebühr

Anmedlung:
office@anikahandelt.com

Share if you care.