Erster iPhone-Wurm bringt Hacker Job ein

27. November 2009, 11:33
4 Postings

Sicherheitsexperte empört über Job-Angebot - Hacker werde für seine Dummheit belohnt

Dass der 21jährige Ashley Towns den ersten iPhone-Wurm in die Welt entlassen hat, scheint ihm mehr Glück als Ärger gebracht zu haben. Wie der Australier über Twitter geschrieben hat, wurde er nun als iPhone-Entwickler engagiert. Laut Graham Cluley vom Anti-Viren-Software-Hersteller Sophos wurde der 21Jährige von mogeneration rekrutiert. Das Unternehmen zeichnet für iPhone Apps wie Lingopal, Xumii oder das Spiel Moo Shake! verantwortlich.

Sicherheitsexperte empört

Towns hat mit Ikee den ersten iPhone Wurm programmiert, der als relativ harmlose Aktion den Bildschirmhintergrund von Jailbroken iPhones auf ein Bild von Rick Astley ändert. Cluley erinnert jedoch daran, dass der Wurm unautorisierte Modifikationen auf den Smartphones vornimmt und den Weg für einen weitaus gefährlicheren Wurm bereitet hat, der sich anschickt Kontoinformationen zu stehlen (der WebStandard berichtete).

Keine Entschuldigung

Der Sicherheitsexperte stößt sich daran, dass sich Towns für den Schädling nicht entschuldigt habe und nun dafür belohnt werde. Es gebe zahlreiche junge Programmierer, die nicht durch so eine Dummheit aufgefallen seien und eine solche Jobchance ebenso verdient hätten. (red)

 

Share if you care.