Fundgrube für Eisenbahnfans: Flohmarkt am Südbahnhof

27. November 2009, 10:43
1 Posting

Bahnhofsutensilien, Fundstücke und Streckentaferln sind am Freitag und Samstag zu haben

Bevor der Südbahnhof am 13. Dezember geschlossen wird, um dem neuen Hauptbahnhof Platz zu machen, gibt es am 27. und 28. November noch einen Flohmarkt. Neben nicht abgeholten Fundstücken sind dort unter anderem auch Streckentaferln, Schilder und Bahnhofsrequisiten zu haben. Die denkmalgeschützten Bilder und Skulpturen wie der Sandsteinlöwe bleiben jedoch im Besitz der ÖBB. Bahnhofsuhren, Türschnallen oder die überdimensionalen Buchstaben auf dem Bahnhofsgebäude werden Museen vermacht. Die Marmorplatten in der Bahnhofshalle können sich Steinmetze nach der Schließung herausbrechen.

Durch den Abriss des Südbahnhofs und den Neubau des Hauptbahnhofes muss auch das am Wiener Südbahnhof beheimatete Fundbüro übersiedeln. Der Franz Josefs Bahnhof wird der neue Standort für das Wiener Lost&Found Servicecenter. Nach einem Jahr gehen Fundstücke, die niemand abgeholt hat, laut gesetzlichen Bestimmungen ins Eigenturm der ÖBB über. Am Freitag und Samstag kann man die verlorengegangenen Schnäppchen auch am Flohmarkt am Südbahnhof erstehen.

Der Reinerlös des Flohmarkts kommt den Vereinen MOKI (Mobile Kinderkrankenpflege) und NETZ zugute. (red)

Flohmarkt am Südbahnhof
Freitag, 27. November, 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag, 28. November, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Share if you care.