Lohnverhandlungen bis "weißer Rauch aufsteigt"

27. November 2009, 09:49
15 Postings

Nach den Personalvertretungswahlen finden heute erneut Gehaltsverhandlungen statt - Letzte Runde endete im Eklat

Nach den Personalvertretungswahlen kehrt die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst am heutigen Freitag nun doch wieder an den Verhandlungstisch zurück. In der vierten Runde der Gehaltsverhandlungen am vergangenen Dienstag hatte es noch einen Eklat gegeben, GÖD-Vorsitzender Neugebauer hatte die Verhandlungen abgebrochen. Nach dem deutlichen fühlt sich die Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) gestärkt.

Die von der Regierung angebotenen 55 Millionen Euro, die einem Plus von etwa 0,5 Prozent entsprechen, hatte Neugebauer als "unannehmbar" bezeichnet. Daraufhin verließ er den Verhandlungstisch, um sich an die Regierungsspitze zu wenden: Bundeskanzler Faymann und Vizekanzler Pröll sollten ab sofort die Verhandlungen übernehmen. Nach den Personalvertretungswahlen des Bundes scheint sich die Aufregung allerdings wieder gelegt zu haben - die Verhandlungen gehen Freitagabend in gewohnter Besetzung in die fünfte Runde.

Neugebauer zuversichtlich

Fritz Neugebauer zeigt sich zuversichtlich, dass nach der für die Christgewerkschafter gewonnenen Wahl, die Gespräche fruchtbarer sein werden. "Man wird heute Abend darüber intensiver reden als bisher", so Neugebauer im Ö1-Morgenjournal. Dass es bei den Verhandlungen  heute zu keinem Abschluss kommt, glaubt Neugebauer nicht: "Ich bin dafür, dass man heute verhandelt und erst aufsteht, wenn der weiße Rauch aufsteigt."

Allzuviele Hoffnungen auf mehr Geld machte jedoch Finanzminister Josef Pröll am Donnerstag den Beamten freilich nicht: "Die Verhandlungen werden für die Beamten nicht einfacher werden", so der Finanzminister bei seinem Besuch in der FCG-Wahlzentrale,

Für 2009 hatten die Beamten noch eine Gehaltssteigerung von 3,55 Prozent bekommen. Ein ähnliches Ergebnis für 2010 hat Beamtenministerin Heinisch-Hosek aufgrund der Wirtschaftskrise von Anfang an ausgeschlossen. (APA/red)

Share if you care.