99ers jubeln auch beim KAC

26. November 2009, 22:03
13 Postings

Grazer holten ersten Sieg in Klagenfurt seit über vier Jahren - Doppelpack von Norris

Klagenfurt - Die Graz 99ers haben am Donnerstag in der 26. Runde der Erste Bank Eishockey Liga beim KAC einen 3:1-(1:1,0:0,2:0)-Sieg und damit den ersten Erfolg in Klagenfurt seit dem 25. Februar 2005 gefeiert. Für den KAC war es erst die vierte Heimniederlage in der laufenden Saison. Der Tabellenführer aus der Steiermark baute seinen Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Linz zumindest bis zum Freitag auf vier Punkte aus. Titelverteidiger KAC kommt hingegen weiterhin nicht von Platz sieben weg.

Die stark ersatzgeschwächten Hausherren machten dank Manuel Geier in der sechsten Minute das erste, zugleich aber auch ihr letztes Tor an diesem Abend. Pare glich noch in der 14. Minute zum 1:1 aus und lieferte damit den Auftakt zur Wende. Nach einem eher enttäuschenden und torlosen zweiten Spielabschnitt brachte erst das Schlussdrittel die Entscheidung.

Dort machte ausgerechnet Norris, der erst im Sommer vom KAC zu den Grazern gewechselt war, mit einem Doppelpack alles klar. Erst profitierte er von einem schlimmen Fehlpass Fureys auf Healey, der zwar an Swette scheiterte, dessen Abpraller Norris aber verwertete (48.). Nur zwei Minuten später leitete erneut ein Puckverlust der Hausherren das 1:3 ein, wieder lieferte Healey die Vorlage (50.). Letzter Höhepunkt blieb ein heftiger Faustkampf zwischen KAC-Crack Schuller und dem Grazer Jarrett. (APA)

KAC - Moser Medical Graz 99ers 1:3 (1:1,0:0,0:2)
Klagenfurter Stadthalle, 4.056, SR Lesniak

Tore: M. Geier (6./PP) bzw. Pare (14.), Norris (48., 50.) Strafminuten: 14 plus Spieldauer Schuller bzw. 14 plus Spieldauer Jarrett

Share if you care.