Ein Toter bei Amoklauf in der Universität Pecs

26. November 2009, 18:59
1 Posting

Ein 23-jähriger Student schoss am Institut für Biophysik um sich

Pecs - Ein Student der ungarischen Universität Pecs hat auf dem Universitätsgelände um sich geschossen und dabei einen Kommilitonen getötet. Bei den Toten soll es sich um einen Pharmakologiestudenten handeln. Ein weiterer Student sowie ein Dozent und eine Reinigungskraft seien ernsthaft verletzt worden, sagte der Pressechef der Uni im Süden des Landes. Zwei der Verletzten schwebten am Donnerstag in Lebensgefahr.

Berichten zufolge drang der 23-Jährige in die Aula des Instituts für Biophysik ein, zückte eine Pistole und drückte mehrfach ab. Nach der Schießerei rannte der junge Mann in eine nahegelegene Klinik. Vor dort aus telefonierte er mit der Polizei und sagte, dass er sich stellen werde. 20 Minuten später wurde er festgenommen.

Über den Auslöser des Amoklaufs gab es zunächst keine Informationen. Die Polizei sagte dazu nichts. Studenten berichteten, der Schütze habe sich bereits in den vergangenen Tagen auffällig benommen. Sein Verhältnis zu der Studiengruppe sei schon seit Längerem gestört gewesen.

Die Universität Pecs bietet an ihrer medizinischen Fakultät auch Studien der Human- und Zahnmedizin in deutscher Sprache an. An Schulen und Universitäten ist es in den vergangenen Jahren international immer wieder zu Amokläufen gekommen. Zuletzt verletzte ein Schüler im bayerischen Ansbach zehn Personen. (bri/DER STANDARD, Printausgabe, 27. November 2009)

Share if you care.