Neues vom Pop-Friedhof

26. November 2009, 17:16
1 Posting

Jeanny reloaded - Von Christian Schachinger

Elvis hat seit gut einem Jahr kein neues Best-of-Album veröffentlicht. Johnny Cash schweigt ebenfalls beharrlich, seit er sich der Remix-Tortur für die Disco unterziehen musste. Kurt Cobain muss sich für das heurige Weihnachtsgeschäft mit bedenklichen Mitschnitten alter Konzerte durchschlagen. Und Michael Jackson borgt sich seine aktuelle Single musikalisch von Paul Anka aus.

Die Musikindustrie ist also weiterhin in der Krise. Wenn nicht Freddie Mercury und Queen mit Absolute Greatest sowie die Beatles wären, die dem schwachen neuen Album von Robbie Williams mit einer Entstaubung ihres Gesamtwerks trotzen, es wäre traurig unter dem Christbaum.

Sehen wir einmal davon ab, dass man Menschen unter 20 nur mehr bedingt froh machen kann, wenn man ihnen CDs schenkt, die sie sich schon vor Wochen gratis über russische Internet-Austauschbörsen besorgt haben. Wirklich mitten im Leben stehend ist Popmusik Ende 2009 ohnehin nicht mehr.

Die letzte Hoffnung für die heimische Industrie naht nächste Woche. Falco veröffentlicht für alle Menschen über 40 ein neues Album. Darauf enthalten: Ein bis heute nicht mehr für möglich befürchteter, unbekannter dritter Teil der einstigen "Skandal-Single" Jeanny. Irgendwie ging es in den bisher vorliegenden zwei Teilen um Missbrauch von Minderjährigen. Wer aber, bitte schön, schützt heute die alten Leute? (Christian Schachinger / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 27.11.2009)

 

Share if you care.