Kein Abfahrts-Training in Lake Louise

26. November 2009, 17:13
2 Postings

Starker Schneefall verhindert die zweite Trainingsfahrt - Gruber darf sich über Startplatz freuen

Lake Louise - Weil das zweite von drei Trainings für die erste alpine Saisonabfahrt der Herren am Samstag in Lake Louise am frühen Abend des Donnerstags wegen starken Schneefalls abgesagt werden musste, wird es im österreichischen Team auch keine Qualifikation mehr geben. Die Trainer nominierten deshalb bereits am Donnerstag die Starter, entschieden sich für Christoph Gruber und gegen Rainer Schönfelder sowie Joachim Puchner und Manuel Kramer.

"Ich freue mich, weil die Qualifikation immer ein bisschen ungut ist", sagte Gruber, der im Mittwochtraining nur 31., damit aber immer noch vor Puchner (41.), Schönfelder (60.) und Kramer (80.) gewesen war. Auch Michael Walchhofer, am Mittwoch Zweiter hinter dem Schweizer Didier Cuche, konnte mit der Absage leben: "Wir hätten allerdings noch Material testen können, es gab in den Trainings in der letzten Zeit doch keine optimalen Bedingungen."

FIS-Renndirektor Günter Hujara ging davon aus, dass das letzte planmäßige Training am Freitag um 19.30 Uhr (MEZ) sowie das Rennen stattfinden können: "Der Wetterbericht macht uns hoffnungsvoll", sagte der Deutsche. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.