Führungswechsel bei Donau Chemie

26. November 2009, 13:41
posten

De Krassny übergibt an Geiger

Wien - Der Eigentümer der Wiener Donau Chemie, AG, Alain De Krassny (67), gibt den Vorstandsvorsitz an Franz Geiger (59) ab, der seit September 2008 Vorstandsmitglied war. De Krassny übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Franz Geiger war vor seinem Wechsel zur Donau Chemie acht Jahre im Vorstand bei Siemens Österreich gewesen.

De Krassny hatte die Donau Chemie in einem Management-Buy-out 1997 von den Mehrheitseigentümern Rhone-Poulenc und Creditanstalt übernommen und hält nun persönlich 0,9 Prozent der Anteile, 99,1 Prozent hält die Krassny-Privatstiftung.

Die Schwerpunkte der Donau Chemie liegen in der Entwicklung und Produktion von Industriechemikalien wie Schwefelsäure, Elektrolyse-Produkten und Kalziumkarbid (Donau Chemie AG), der Entwicklung, der Konfektionierung und dem Handel mit Industriechemikalien in Zentral- und Osteuropa (Donauchem GmbH) sowie der Herstellung von Aktivkohle (Donau Carbon GmbH). Die junge Sparte Consumer-Produkte (Donau Kanol GmbH) entwickelt und produziert flüssige Haushaltsprodukte und Kosmetik für Handelsketten.

Zum 30. September 2009 beschäftigte die Donau-Chemie-Gruppe 828 Mitarbeiter in 10 Ländern und erzielte einen Umsatz von rund 274 Mio. Euro. (APA)

Share if you care.