Inkscape 0.47: Viel Neues beim freien Vektorgrafikprogramm

26. November 2009, 10:41
60 Postings

Grundlegende Änderungen an der Code-Basis aber auch zahlreiche neue Effekte und Tools - Mehr als ein Jahr Entwicklung

Auch wenn die Versionsnummer es nicht vermuten lassen würde: Mit Inkscape 0.47 hat das dahinter stehende Projekt seiner Software ein großes Update verpasst: Mehr als ein Jahr Entwicklung fließen in der neuen Release des Vektorgrafikprogramms zusammen, die Verbesserungen sind entsprechend durch alle Bereiche weit gestreut.

Code

Das zentrale Thema für Inkscape 0.47 war die Umarbeitung der Codebasis, um hier durchgängig objektorienterten C++-Code zum Einsatz zu bringen, ein Schritt der die weitere Entwicklung der Software vereinfachen soll. Doch die Neuerungen beschränken sich bei weitem nicht nur auf solche Basisarbeiten, so unterstützt die Software nun etwas Spiro-Kurven, diese können auf bestehende Bezier-Pfade angewendet oder mit den entsprechenden Tools neu gezeichnet werden.

Effekte

Es gibt eine ganze Reihungen von neuen Funktionen im Tweak-Tool, um mehrere Objekte gleichzeitig zu bearbeiten, etwa einen Push oder auch einen Blur Mode. Zusätzlich gibt es zahlreiche neue Effekte, etwa Sketch mit dem sich Entwürfe nachahmen lassen, oder auch "von Koch", der fraktale Grafiken erstellt.

Eckpunkte

Die "Autosmooth Nodes" sollen für "weichere" Eckpunkte sorgen, es gibt ein besseres Snapping-System und eine Eraser Tool. Aktuelle Arbeiten lassen sich mit der Autosave-Funktionen nun regelmäßig selbsttätig abspeichern, auch ein neuer, Cairo-basiert PS und EPS-Export wurde implementiert.

Download

Inkscape 0.47 kann kostenlos von der Seite des Projekts heruntergeladen werden, neben dem Source Code gibt es dort auch fertige Paket für Windows und Mac OS X. Weitere Informationen zur aktuellen Version finden sich in den äußerst ausführlichen Release Notes. (apo, derStandard.at, 26.11.09)

  • Artikelbild
    grafik: inkscape
Share if you care.