Mediengipfel am Arlberg - Prolog und Diskussion

26. November 2009, 18:32
10 Postings

Thema: "Kapital, Kollaps, Kapitulation - hat Qualitätsjournalismus in den USA, in Europa und in Österreich Zukunft?"

Das Treffen der Auslandskorrespondenten in Lech startete mit einem Prolog von STANDARD-Herausgeber Oscar Bronner zum Thema "Kapital, Kollaps, Kapitulation - hat Qualitätsjournalismus in den USA, in Europa und in Österreich Zukunft?". Anschließend moderierte STANDARD-Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid die Diskussion mit Andreas Pfeifer (Ressortleiter Außenpolitik, ORF-Fernsehen), APA-Geschäftsführer Peter Kropsch, Carl-Eduard Meyer (news aktuell), Hermann Petz (Moser Holding), Erna Cuesta (ATV, Media Consult) und Birol Kilic (Neue Welt Verlag).

Programm des Mediengipfels am Freitag

Am 27. November berichten am Vormittag die Auslandskorrespondenten Marion Kraske ("Spiegel") und Charles E. Ritterband (NZZ) von ihren Erfahrungen in Österreich. Ab 18 Uhr wird "Über das Ende des Kapitalismus, wie wir ihn kennen - die Auswirkungen der Zeitenwende auf die Politik Europas und Österreichs" diskutiert. Mit Susanne Glass, Präsidentin des Vereins der Auslandspresse in Österreich und ARD-Korrespondentin, ORF-Informationsdirektor Elmar Oberhauser, den Auslandskorrespondenten Hanno Settele (ORF), Thomas Mayer (DER STANDARD), Melinda Crane (DW TV) sowie Gabrielle Grenz (AFP) und Serafetin Yildiz (Dichter und Schriftsteller).

Links:

  • Gerhard Walter (Lech-Zürs Tourismus), Carl-Eduard Meyer (news aktuell), Andreas Pfeifer (ORF), Birol Kilic ("Neue Welt"), Alexandra Föderl-Schmid und Oscar Bronner (STANDARD), Hermann Petz (Moser Holding), Erna Cuesta (ATV) und Peter Kropsch (APA) (v.l.n.r.).
    foto: pro.media kommunikation

    Gerhard Walter (Lech-Zürs Tourismus), Carl-Eduard Meyer (news aktuell), Andreas Pfeifer (ORF), Birol Kilic ("Neue Welt"), Alexandra Föderl-Schmid und Oscar Bronner (STANDARD), Hermann Petz (Moser Holding), Erna Cuesta (ATV) und Peter Kropsch (APA) (v.l.n.r.).

Share if you care.