US-Air Force plant PlayStation 3-Supercomputer

25. November 2009, 14:31
48 Postings

Zusätzliche 2.200 Konsolen sollen zum Mega-Cluster zusammengeschlossen werden

Die US-Air Force will einem Bericht der NewsWeek nach 2.200 PlayStation 3-Spielkonsolen kaufen, um einen Supercomputer für seine Forschungsabteilung zu bauen. Dies geht aus einem offiziellen Dokument der Behörde hervor.

Monstrum

Der neue Konsolen-Cluster soll dem bestehenden Verbund aus 336 PS3-Systemen hinzugefügt werden. Mit dem Testsystem soll herausgefunden werden, für welche Einsatzgebiete sich die Cell-Prozessoren der Konsole am besten eignen. Man werde Software eigens für die Cell-Architektur entwickeln. Dadurch soll sich auch zeigen, für welche militärischen Systeme die Konsolen in Frage kommen.

Berühmte Verwandtschaft

Der Cell-Chip der PS3, mit acht Prozessorkernen, kommt bereits bei anderen Hochleistungsrechnern zum Einsatz. Darunter befindet sich auch IBMs weltweit zweitschnellster Supercomputer RoadRunner, im Los Alamos National Laboratory.

Bevor der PS3-Cluster in Betracht gezogen wurde, liebäugelte die Air Force mit Xeon-Servern, befand diese aber für teurer und leistungsschwächer als die Cell-Lösung.

(zw)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Air Force geht auf PS3-Großeinkauf

Share if you care.