Der 11. September 2001 in über 500.000 Pager-Nachrichten

25. November 2009, 13:42
9 Postings

Die Kurzmitteilungen der Rettungskräfte, die letzten Meldungen der Server im World Trade Center und private Kurzbotschaften

Wikileaks hat begonnen Pager-Nachrichten rund um die Tragödie vom 11. September 2001 in New York auf einer Webseite zu sammeln. Bereits mehr als 500.000 Pager-Nachrichten und Kurzbotschaften wurden auf der Wikileaks-Webseite: 9/11 tragedy pager intercepts veröffentlicht.

Offizielles und Privates

Die abgehörten Kurzbotschaften vom Tag der Terroranschläge auf das World Trade Center in New York und Washington geben einen Überblick über die Kommunikation der Rettungskräfte und auch das Chaos der Sicherheitsbehörden. Auch der anderen Seite stehen auch viele private Mitteilungen. Abgerundet wird der Gesamteindruck von den letzten Meldungen der Computersysteme im World Trade Center - ehe diese ihren Geist aufgaben.

Keine genauen Angaben

Laut Wikileaks soll die Webseite eine "umfassende und vollständig objektive Aufzeichnung" dieses für die US-Amerikaner so historisch wichtigen Tages bieten. Dies soll einen tieferen und facettenreicheren Einblick und ein Verständnis der Tragödie und ihrer unmittelbaren Folgen gewähren. Wie bei Wikileaks üblich, gibt es keine genauen Quellenangaben. Die Betrieber schreiben aber, dass die aufgezeichneten Mitteilungen "von einer Organisation stammen, welche die nationale US-Telekommunikation schon vor 9/11 abgehört und archiviert hat".

24 Stunden

Wikileaks veröffentlicht jene Kurzbotschafte, die innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden rund um die Anschläge stattfanden. Diese Meldungen werden chronologisch seit 9 Uhr morgens Mitteleuropäischer Zeit nach und nach auf die Webseite gestellt, um den Gang der Ereignisse besser nachvollziehbar zu machen.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.