Google entschuldigt sich für rassistisches Bild von Michelle Obama

25. November 2009, 13:46
158 Postings

Karikatur ist topgelistetes Bild bei der Suchmaschine - Schwierige Lage für Google

Google hat sich für ein rassistisches Bild entschuldigt, dass aufgerufen wird, wenn man nach "Michelle Obama" sucht. Das Bild zeigt Michelle Obama mit dem Gesicht eines Affen. Der Konzern verweist darauf, dass Suchvorgänge manches Mal zu verstörenden Inhalten führen können, selbst bei harmlosen Suchbegriffen. 

Die schockierende Karikatur dürfte es rasch zu Popularität gebracht haben, sodass sie miitlerweile topplatziert in der Suchmaschine aufscheint. Weshalb es überhaupt soweit kommen konnte, liegt im voll automatisierten System hinter Googles Datenbank. Inhalte werden nicht von Menschen überwacht sondern unterliegen mathematischen Regeln der Algorithmen.

Nicht entfernt

"Wir entschuldigen uns, falls sie eine bestürzende Erfahrung bei der Verwendung von Google gemacht haben", zitiert die BBC einen Unternehmenssprecher. Dennoch wird Google das Bild und andere Bilder nicht entfernen, weil sie Beschwerden hervorrufen. "Für Google hat die Integrität der Suchergebnisse höchste Priorität". Man werde aber Bilder entfernen, wenn das Gesetz es verlange.

Das Problem dabei ist, dass Google aufpassen muss, so wenig wie möglich selbst einzugreifen, will man das Image des freien Internets pflegen.

(zw)

Links

BBC

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Michelle und Barack Obama. Das Weiße Haus hat sich bislang nicht zu der Angelegenheit geäußert.

Share if you care.