"Wespennest" feiert 40. Geburtstag

25. November 2009, 12:53
posten

Literaturzeitschrift über das "Dilemma 89" und das "Alt sein"

Wien - Die österreichische Literaturzeitschrift "Wespennest", die aus "Gründen der Ökonomie" ab dem nächsten Jahrgang nicht mehr quartalsweise, sondern halbjährlich erscheint, feiert am Donnerstag, 26.11, ab 19 Uhr mit einem Fest im Literarischen Quartier / Alte Schmiede in der Wiener Innenstadt ihr 40-Jahr-Jubiläum. Jan Koneffke und Ilija Trojanow stellen die Hefte Nr. 156 ("Dilemma 89") und Nr. 157 ("Alt sein") vor. Franz Schuh hält eine "Rede über die Jahrgänge", und Christoph Wilhelm Aigner eröffnet seine Ausstellung "Eigenleben. Polaroid-Collagen".

Redaktionsgeheimnis gelüftet

"Was Ende der Sechziger in den Köpfen einer unruhig gewordenen literarischen Intelligenzija rumorte, war der drängende Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung", heißt es in der Einladung zu der Veranstaltung der von Walter Famler herausgegebenen "Zeitschrift für brauchbare Texte und Bilder". "Hektographiert und mit Packpapierumschlag erscheint im September 1969 die erste Ausgabe Wespennest. Von der Gründung im Geist der Revolte über die Neuausrichtung Ende der Achtziger bis zum vierzigsten Geburtstag: die Jahreszahlen 1969, 1989 und 2009 markieren Eckdaten auch in der Geschichte dieser Zeitschrift."

Mit vierzig Jahren gelte eine Zeitschrift "als alt, als uralt sogar, so greise, dass man gelegentlich gefragt wird: 'Wie habt ihr denn das geschafft?' oder 'Was, euch gibt's noch?' Höchste Zeit also, ein Heft dem 'Altsein' zu widmen", schreiben Famler, Trojanow und Erich Klein im Editorial des 157. "Wespennest"-Ausgabe, in dem sie auch "ein bislang gut gehütetes Redaktionsgeheimnis" lüften: Die Namenswahl der Zeitschrift begründe sich in einem 1798 geschriebenen Brief Goethes an Schiller, in dem Schlegels "Lyceums-Fragmente" als Wespennest in einer "allgemeinen Nichtigkeit", "Parteisucht fürs äußerst Mittelmäßige", "Leerheit und Lahmheit" des "deutschen Journalwesens" gewürdigt werden. (APA)

 

Share if you care.