Beifallsstürme für Bryant

25. November 2009, 10:21
posten

Lakers feierten 100:90-Sieg gegen New York Knicks - 34 Punkte von Bryant - Pau Gasol im dritten Spiel seit Comeback mit 16 Rebounds

Los Angeles - Die L. A. Lakers haben sich am Dienstag gegen die New York Knicks durchgesetzt. Beim ersten Wiedersehen der beiden Teams seit dem unglaublichen Auftritt von Superstar Kobe Bryant (61 Punkte) am 2. Februar im Madison Square Garden gewann der Titelverteidiger am Dienstag im heimischen Staples Center mit 100:90.

Eine klare Angelegenheit war das Duell des regierenden Champions mit dem Nachzügler aus dem Osten freilich erst nach der Pause. Ein 40:41-Rückstand dreieinhalb Minuten vor dem Seitenwechsel hatte aus Sicht der Gastgeber die positive Wirkung eines "Weckrufs" gehabt. Zu Beginn des Schlussviertels lagen die Lakers 91:66 voran. In der Folge durfte New York noch Ergebniskosmetik betreiben.

Bryant, der das Publikum mit seinen Drives wiederholt zu Beifallsstürmen hinriss, war mit 34 Punkten einmal mehr Topscorer des Titelverteidigers. Der Superstar verzeichnet damit im 14. Saisonspiel zum siebentenmal mehr als 30 Zähler. Pau Gasol, im vierten Abschnitt gegen die Knicks bereits geschont, verzeichnete in der dritten Partie seit seinem Comeback nach Verletzungspause 16 Rebounds.

Die Lakers halten nach dem jüngsten Erfolg bei 11:3-Siegen. Das ist - gleichauf mit den Phoenix Suns, den Atlanta Hawks und den Orlando Magic - die aktuell beste Bilanz in der NBA.

Nur wenige Stunden nach dem Tod ihres Langzeiteigentümers Abe Pollin, der am Dienstag im Alter von 85 Jahren gestorben war, besiegten die Washington Wizards die Philadelphia 76ers mit 108:107. Nicht nur im Verizon Center in der US-Hauptstadt, das Pollin großteils aus eigenen Mitteln errichtet hatte, sondern auch in anderen Arenen wurden Trauerminuten abgehalten.

Für die Dallas Mavericks setzte es nach zuletzt fünf Siegen in Serie mit 103:111 eine Heimniederlage gegen die Golden State Warriors. Beim Team aus Oakland/Kalifornien kamen dabei nur sechs Spieler zum Einsatz. Guard Monta Ellis erzielte 37 Punkte für die Sieger. Die New Jersey Nets sind nach einem 87:101 bei den Denver Nuggets nur mehr drei Niederlagen vom NBA-Allzeit-Negativ-Startrekord von 0:17 Niederlagen entfernt. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kobe Bryant (Lakers/li) degradiert Wilson Chandler (New York Knicks) zu einem Zuschauer.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Interessierte Zuschauerschaft: New York Yankees-Baseballer Alex Rodriguez (li), Film-Direktor Spike Lee (2. v.re) udn der frühere Basketballer Reggie Miller (re)

Share if you care.