"Die Macht der Männer ist die Geduld der Frauen"

24. November 2009, 16:43
posten

Anlässlich der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen wird in Innsbruck der Film "Die Macht der Männer ist die Geduld der Frauen" gezeigt

Innsbruck - Anlässlich der Aktionstage "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" (25.11.-10.12.) präsentieren kinovi[sie]on und das Autonome Tiroler Frauenhaus den "Die Macht der Männer ist die Geduld der Frauen" (BRD 1978)  von Cristina Perincioli une die Diskussionsrunde "Rückblick, Ausblick, Weitblick: Veränderungen, Entwicklungen, Visionen der FrauenHausBewegung aus der Perspektive einer Gründerin und einer aktiven Mitarbeiterin". Gabi Plattner (Inhaltliche Leitung des Tiroler Frauenhauses) und Gretl Köfler (Gründungsfrau des Tiroler Frauenhauses) werden im Anschluss an die Filmpräsentation über die Entstehungsgeschichte des Tiroler Frauenhauses berichten, auf die spezifische (rechtliche) Situation in Österreich eingehen und aufzeigen, in wie weit sich der Umgang mit häuslicher Gewalt in 30 Jahren verändert hat.

Der Film

In "Die Macht der Männer ist die Geduld der Frauen" von Cristina Perincioli wird Addi von ihrem Mann schwer misshandelt. Als sie zufällig von der Existenz eines Frauenhauses erfährt, flüchtet sie gemeinsam mit ihrem Kind dorthin. Addi gründet schließlich mit anderen Frauen aus dem Frauenhaus eine Wohngemeinschaft.
1976 entstand in West-Berlin das erste Frauenhaus in Deutschland (1978 in Österreich). Der Film zählt zu den ersten (parteilichen) Filmen über häusliche Gewalt und Frauenhäuser. Die Filmemacherin Cristina Perincioli thematisiert das Tabuthema "Gewalt in der Ehe" und verweist auf die Bedeutung von Frauenhäusern, gleichzeitig liefert Perincioli ein Zeitdokument über die Anfänge dieser wichtigen Sozialinstitution.

"Die Macht der Männer die die Geduld der Frauen" ist "kein Mitleidsfilm, was nicht zuletzt mit der starken physischen Ausstrahlung und dem Wortwitz der Darstellerinnen zu tun hat." (Frauen und Film, Heft 18) (red)

Info

Donnerstag, 3. Dezember, 19.00 Uhr, Veranstaltungsort: Cinematograph, Museumstrasse 31, Innsbruck
Ticketreservierung: 0512 / 578500

Share if you care.