Warner Music rutscht in rote Zahlen

24. November 2009, 15:17
posten

Nettoverlust von 18 Millionen Dollar im vierten Quartal

New York - Der weltweit drittgrößte Musikkonzern Warner Music Group ist wegen hoher Kosten für Stellenstreichungen in die Verlustzone gerutscht. Zudem habe die sinkende Nachfrage nach CDs sowie die schwache Konjunktur auf den Umsatz gedrückt, und dies werde wohl auch in Zukunft eine Belastung bleiben, erklärte Warner Music am Dienstag.

Im vierten Quartal bis Ende September ergab sich ein Nettoverlust von 18 Mio. Dollar (12,03 Mio. Euro) oder zwölf Cent je Aktie nach einem Gewinn von sechs Mio. Dollar vor einem Jahr. Der Umsatz kletterte um ein Prozent auf 861 Mio. Dollar. Vor Berücksichtigung der Kosten für den Jobabbau ergab sich ein operativer Verlust von drei Cent je Aktie und damit zwei Cent weniger als erwartet. (APA)

Share if you care.