Günstige Kredite für Wiener Wirtschaft

24. November 2009, 14:08
11 Postings

RLB NÖ-Wien vergibt 23 Millionen mit rund 1,5 Prozent Verzinsung - Kreditvolumen zwischen 15.000 und 150.000 Euro

Wien - "Investieren statt lamentieren", hat Georg Kraft-Kinz, Vorstandsdirektor der Raiffeisen-Landesbank Niederösterreich-Wien, den Wiener Wirtschaftstreibenden am Dienstag empfohlen. Um die Ausgabefreudigkeit in Zeiten der Krise zu steigern, stellt das Geldinstitut in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer im kommenden Jahr ein Kreditvolumen von 23 Mio. Euro zu besonders günstigen Konditionen zur Verfügung. "Wir verdienen nichts daran", versicherte Kraft-Kinz in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit WKW-Präsidentin Brigitte Jank.

Der jeweilige Aktionskredit richtet sich vorrangig an Klein- und Mittelbetriebe und umfasst ein Volumen von 15.000 bis 150.000 Euro. Pro Bezirk steht 1 Mio. Euro zur Verfügung, wobei den Kreditnehmern ein Zinssatz von rund 1,5 Prozent versprochen wird. Die Laufzeit beträgt fünf oder zehn Jahre.

Um einen schnellen Zugriff auf die benötigte Summe zu ermöglichen, soll - sobald alle Unterlagen vorliegen - die Grundsatzentscheidung über die Kreditvergabe innerhalb dreier Werktage fallen. Verrechnet wird dabei eine einmalige Bearbeitungsgebühr zwischen zwei und 3,5 Prozent, abhängig von Bonität und Sicherheiten.

Die "Grätzelmillion"-Initiative gibt es bereits seit 2005. Bisher hat die RLB NÖ-Wien laut eigenen Angaben mehr als 50 Mio. Euro an Billigkrediten an rund 900 Unternehmer vergeben.(APA)

 

Share if you care.