Belgrad kündigt EU-Beitrittsantrag an

6. November 2009, 00:09
38 Postings

Außenminister Jeremic bei Kommissar Rehn in Brüssel

Brüssel - Serbien will bis Ende dieses Jahres einen Antrag auf EU-Mitgliedschaft stellen. Die Grundlagen seien gelegt, sagte Serbiens Außenminister Vuk Jeremic am Donnerstag in Brüssel nach einem Gespräch mit EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn.

Die Regierung in Belgrad habe in den vergangenen zwölf Monaten gute Fortschritte bei den Reformen gemacht, fügte Rehn hinzu. Bereits in ihrem jüngsten Fortschrittsbericht hatte die Kommission Serbien eine bessere Zusammenarbeit mit dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien bescheinigt.

Die Tatsache, dass der ehemalige Kommandant der bosnisch-serbischen Streitkräfte, Ratko Mladic, weiter auf der Flucht ist, wird als eines der größten Hindernisse auf dem Weg Serbiens in die EU gesehen. Der Gerichtshof verlangt seine Auslieferung. Der 67-jährige Mladic ist auch 14 Jahre nach dem Ende des Bosnienkrieges noch flüchtig.

Derzeit sind Kroatien, die Türkei und Mazedonien EU-Beitrittskandidaten, die potenziellen Kandidaten sind neben Serbien Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Montenegro und Island. (APA)

Share if you care.