Pellegrini bekommt Atempause

31. Oktober 2009, 22:44
11 Postings

Real Madrid schafft mit zehn Mann und 2:0 gegen Getafe Reha­bi­li­tation nach Cup-Peinlichkeit - Barca 1:1 bei Osasuna

Madrid - Real Madrid hat in der spanischen Fußball-Primera-Division in die Erfolgsspur zurückgefunden. Vier Tage nach der peinlichen 0:4-Cup-Schlappe beim Drittligisten AD Alcorcon gewann der Vizemeister gegen Getafe mit 2:0 (0:0). Gonzalo Higuain sicherte der ab der 27. Minute nach einer Roten Karte für Raul Albiol in Unterzahl agierenden Elf von Coach Manuel Pellegrini, (um den sich bereits Ablösegerüchte rankten) vor 72.000 Zuschauern im Bernabeu-Stadion mit einem Doppelpack (53., 56.) im Alleingang die drei Punkte.

Die Madrilenen (22) verkürzten damit den Abstand auf den FC Barcelona (23) nach der neunten Runde auf einen Punkt. Der Meister musste sich im Auswärtsspiel gegen Osasuna mit einem 1:1-Remis begnügen. Seydou Keita (72.) hatte den Titelverteidiger zwar in Front geschossen, ein Eigentor von Gerard Pique (90.) sicherte den Hausherren aber doch noch einen Punktgewinn. (APA/Reuters)

Share if you care.