Arsenal bügelt über Tottenham

31. Oktober 2009, 21:21
62 Postings

Gunners nutzten Spitzenspiel der Runde um sich vom Stadtrivalen abzusetzen - Liverpool kassiert Pleite bei Fulham - Leader Chelsea souverän

London - Der FC Chelsea hat die Tabellenführung in der Premier-League souverän verteidigt. Nach dem 4:0 gegen die Bolton Wanderers im Ligapokal unter der Woche schlugen die Blauen am Samstag den nordenglischen Klub auch in der Liga mit demselben klaren Score. Manchester United setzte sich im Old-Trafford-Stadion gegen die Blackburn Rovers verdient mit 2:0 durch. ManUnited (25) hat nach elf Runden zwei Punkte Rückstand auf Chelsea (27). Arsenal gewann  das Londoner Derby mit Tottenham mit 3:0, während der mäßig in die Saison gestartete FC Liverpool am Ende zu neunt beim FC Fulham 1:3 (1:1) unterlag und die Spitze weiter aus den Augen verlor.

Die Mannschaft von Arsene Wenger eröffnete im eigenen Emirates Stadium ein temporeiches Spiel mit einigen Glanztaten beider Torhüter in der 42. Minute mit einem Treffer von Robin Van Persie. Sofort nach dem Anstoß erarbeitete sich der spielbestimmende Cesc Fabregas den Ball, überspielte die komplette Tottenham Hintermannschaft und setzte den Ball zum 2:0 ins Netz.

Für die bis dahin ebenfalls zu einigen Chancen kommenden Spurs war das Spiel damit mehr oder weniger gelaufen. Nach der Pause dominierte weiter Arsenal. Van Persie erhöhte in der 63. Minute nach Zuspiel von Bacary Sagna noch auf den Endstand. In der Folge fanden die Gunners noch weitere Torchancen vor, verwalteten den Vorsprung aber vor allem souverän.

Chelsea musste sich in Bolton zunächst gedulden. Ein erster Treffer in der 31. Minute wurde wegen Abseitsstellung von Michael Ballack nicht anerkannt. Nach einem mit Rot geahndeten Foul von Jlloyd Samuel gelang Frank Lampard aber noch vor dem Wechsel die Führung (45./Foulelfmeter). Deco (61.), Zat Knight per Eigentor (83.) und Didier Drogba (91.) erhöhten zum Endstand.

Reds sahen Rot

Das ersatzgeschwächte Liverpool war in Fulham zunächst überlegen. Das erste Tor markierten aber die Gastgeber durch Bobby Zamora (24.). Kurz vor der Pause schlug Reds-Torjäger Fernando Torres zurück (42.), aber nach dessen überraschender Auswechselung machten Erik Nevland (73.) und Clint Dempsey (87.) Liverpools fünfte Saisonniederlage perfekt. Verteidiger Philipp Degen (79.) und Jamie Carragher (81.) sahen wegen groben Foulspiels beziehungsweise einer Notbremse noch Rot.

Paul Scharners Wigan Athletic unterlag in Portsmouth 0:4, der ÖFB-Teamspieler stand bis zur 59. Minute auf dem Platz. Die Wolverhampton Wanderers holten bei Stoke City dank zwei Treffern von Jody Craddock (46., 64.) ein 2:2. Stefan Maierhofer wurde in der 73. Minute eingewechselt.  (tsc/red derStandard.at, 31.10.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Spitzenauftritt von Arsenal-Kapitän Fabregas

Share if you care.