Auf den Spuren von Rosa Luxemburg

30. Oktober 2009, 14:13
posten

In dem Reisebuch "Frauen in Berlin" kann frau sich auf die Spuren interessanter Berlinerinnen begeben

Wo lebten und arbeiteten Rosa Luxemburg oder Käthe Kollwitz, Hildegard Knef oder Helene Weigel? Und wie sehen berühmte Frauen wie die Filmregisseurin Angelina Maccarone und Modedesignern Claudia Skoda ihre Stadt? In einem Reisebuch für Frauen kann frau sich auf die Spuren interessanter Berlinerinnen
begeben. Das Buch "Frauen in Berlin" ist eine klassischer Reiseführer in dem es aber auch Unterhaltungsliteratur gibt. Dagmar Trüpschuch porträtiert in kurzen, informativen Texten historische und aktuelle Berliner Literatinnen, Schauspielerinnen, Frauenrechtlerinnen, Modesignerinnen und bildende
Künstlerinnen, die das Berliner Stadtleben nachhaltig geprägt haben oder es weiterhin mitgestalten. Das Buch hat auch einen serviceorientierten
Teil mit Tipps und Infos zu Kunst von Frauen in Galerien und Museen, zur Film- und Musikstadt,  zum lesbischen und interkulturellen Berlin.  

Die Autorin Dagmar Trüpschuch lebt seit Ende der 70er-Jahre in Berlin. Anfang der 80er zog sie in ein von Frauen besetztes Haus
in Berlin-Kreuzberg, in dem sie heute noch lebt und arbeitet. (red)

  • Dagmar Trüpschuch: "Frauen in Berlin - Ein Reisebuch", AvivA Verlag, 264 Seiten, 16,90 EUR, ISBN 978-3-932338-37-3
    cover: aviva verlag

    Dagmar Trüpschuch: "Frauen in Berlin - Ein Reisebuch", AvivA Verlag, 264 Seiten, 16,90 EUR, ISBN 978-3-932338-37-3

Share if you care.