Zeit zum Einigeln ins gesunde Nest

30. Oktober 2009, 14:17
7 Postings

Gesunder Schlafplatz mit Latexmatratze und Schafwolldecke - Schadstoffarme Naturmaterialien sorgen für einen gesunden Schlaf

Einigeln und Reinkuscheln ist angesagt, wenn nach der Umstellung auf die Winterzeit die Abende lang werden. Kinder verbringen die Hälfte ihrer Zeit schlafend im Bett. Wenn Bettgestell, Matratzen und Bettzeug aus schadstoffarmen Naturmaterialien hergestellt sind, fördert das Reinkuscheln den guten Schlaf und damit die Gesundheit.

„Für den Ort, an dem die Kinder so viel Zeit verbringen und dabei unmittelbaren Hautkontakt mit dem Bettzeug haben, ist das Beste gerade gut genug", rät Peter Kurz, Experte für Bauen und Wohnen bei "die umweltberatung". Ein unlackiertes Bettgestell, möglichst ohne Metallteile, oder ein Bettgestell aus dem Second Hand Handel, dessen Schadstoffe schon längst ausgedampft sind, bilden einen guten Rahmen für Lattenrost und Matratze.

Matratzen sorgfältig auswählen

Latexmatratzen aus Kautschuk-Rohstoff und Vollpolstermatratzen sind eine gute, natürliche Schlafunterlage. Vollpolstermatratzen bestehen vorzugsweise aus einem Latexkern, der zum Beispiel von Schafwolle, Kapokfaser oder Baumwolle umschlossen ist. Beim Kauf von Latexmatratzen sind unbedingt das QUL-Siegel des Qualitätsverbandes umweltfreundliche Latexmatratzen oder Produkttests unabhängiger Institute zu beachten. Denn beim Aufschäumen des Latexmaterials können gesundheitlich bedenkliche Materialien im Latex zurückbleiben. Weiters sind Matratzen mit dem österreichischen oder europäischen Umweltzeichen oder dem ÖkoControl-Zeichen empfehlenswert, weil sie nur geringste Schadstoffmengen zulassen.

Hoch genug gelagert

Die Liegefläche sollte sich auf mindestens 40 cm Höhe befinden, da die Raumluft im tieferen Bereich mehr Staub enthält. Wenn der Raum unter der Matratze nicht verbaut ist, kann die Matratze am besten auslüften.

Bettzeug aus Schafwolle, Baumwolle Leinen

Schafwolle ist ein gutes Material für Decken und Pölster, weil sie den Schweiß gut aufnehmen und wieder abgeben kann und sich gut auslüften lässt. Auch für Matratzenschoner ist Schafwolle aus diesem Grund gut geeignet und erhöht die Lebensdauer der Matratze. Leintücher und Überzüge aus Baumwolle oder Leinen sind angenehm für die Haut, besonders Ökotextilien oder Second-Hand-Ware, aus der Schadstoffe bereits ausgewaschen sind.

Kostenloser Download der Infoblätter „Matratzen für den gesunden Schlaf" und „Schlafplatz störungsfrei gestalten" auf der Homepage der "die umweltberatung". Persönliche Beratung unter der Telefonnummer: 01/803 32 32.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auf einer Höhe von mindestens 40 cm schläft es sich gesünder, weil staubärmer.

Share if you care.