Roboter - Kinderuni - Ökomode

27. Oktober 2009, 20:29
posten

Roboter: "Wenn Roboter Menschen ersetzen. Technischer Fortschritt oder Gesellschaft ohne Herz." In der kommenden Sciencelounge diskutieren Katharina Pils vom Ludwig-Boltzmann-Institut für Angewandte Gerontologie, Markus Vincze vom Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik der TU Wien, Robert Trappl, Österreichs wohl prominentester Kybernetik- und Aritificial-Intelligence-Forscher, Professor am Center of Brain Research der Med-Uni Wien, sowie Wissenschaftsminister Johannes Hahn. 28. 10., 19 Uhr, Arena 21, Museumsquartier / Quartier 21, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Links

www.meduniwien.ac.at/cbr/
www.lbg.ac.at

Kinderuni: Bis zum 4. 12. können Kinderuni-Projekte beim Wissenschaftsministerium eingereicht werden. Die Projekte sollen logischerweise didaktische und pädagogische Aspekte berücksichtigen, zur Interaktivität und Teilnahme anregen und Genderregeln beachten. Das Ministerium zahlt bis zu 30 Prozent des jeweiligen Gesamtbudgets. Die maximale Fördersumme beträgt 60.000 Euro. Ansuchen kann man schriftlich stellen an: Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung. Abteilung II/3 "Ausschreibung Kinderuni", Minoritenplatz 5, 1014 Wien. Detaillierte Anforderungen auf der Website des Ministeriums.

Link
Aufforderung zur Einreichung von Projektansuchen für Kinderuni-Aktivitäten und andere Awareness-Maßnahmen für Kinder und Jugendliche für 2010

Ökomode: "Ecofashion - Mode mit Zukunft": Eine Tagung des Infrastrukturministeriums und der FFG zeigt, was dran ist, an der vielbeschworenen "Grünen Revolution im Kleiderkasten". Wie grün kann Design sein? Was passiert mit Alt-textilien? Fairness in der Mode - geht das? Diese und ähnliche Fragen versuchen Experten und Expertinnen im Tagungszentrum Schönbrunn am 10. 11. zwischen 9 und 16.30 Uhr zu beantworten.

Link
www.fabrikderzukunft.at

(DER STANDARD, Printausgabe, 28.10.2009)

Share if you care.