Ping An kehrt in Gewinnzone zurück

27. Oktober 2009, 14:15
posten

Beijing/Hongkong - Der nach Börsenwert weltweit zweitgrößte Lebensversicherer Ping An ist dank der Erholung an den Aktienmärkten in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im dritten Quartal verbuchte das Unternehmen einen Überschuss von umgerechnet 254 Mio. Euro nach einem Verlust von 776 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum, wie Ping An am Dienstag mitteilte. Der Versicherer verfehlte damit jedoch die Erwartungen der Analysten, die im Durchschnitt mit einem Nettoergebnis von 291 Mio. Euro gerechnet hatten.

Der Aufschwung an den chinesischen Börsen habe zu höheren Kapitalerträgen geführt, begründete der Lebensversicherer das Plus. Ping An investiert ein Teil seines Gelds an den Aktienmärkten. Für das vierte Quartal zeigte sich der Konzern vorsichtig. "Die Renditen an den Anleihenmärkten könnten längerfristig relativ niedrig bleiben, und die zunehmende Volatilität an den Börsen dürften es dem Unternehmen erschweren, sein Gewinnwachstum zu kontrollieren", teilte Ping An in einer Stellungnahme mit.

Der größere heimische Rivale China Life Insurance hatte am Montag mit 580 Mio. Euro eine Verdoppelung seines Gewinns im Berichtsquartal bekanntgegeben. Auch hier hatten sich Experten mehr erwartet. (APA/Reuters)

Share if you care.