Kärntner Pensionist durchschoss eigene Hand

21. Oktober 2009, 17:17
19 Postings

Wollte seine Waffe reinigen - Hatte keinen Waffenschein

Klagenfurt - Ein 84-jähriger Kärntner hat sich am Mittwoch in Neuhaus im Bezirk Völkermarkt beim Hantieren mit einer Pistole die linke Handfläche durchschossen.

Der Zwischenfall ereignete sich im Zimmer eines Pflegeheims. Der Pensionist war illegal im Besitz der Waffe. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Rentner ins Landeskrankenhaus Wolfsberg gebracht.

Woher der Mann die Pistole hat, ist noch unklar. Die Erhebungen der Exekutive sind noch nicht abgeschlossen.(APA)

Share if you care.