Rückzug der Echtzeitstrategie

20. Jänner 2009, 11:50
84 Postings

Trotz "Starcraft 2" wird Echtzeitstrategie in Europa nicht in den Spielemainstream zurückkehren

 

Jedes Spielgenre hatte sein goldenes Zeitalter. Echtzeitstrategie hatte wahrscheinlich in der zweiten Hälfte der 90er-Jahre seine Blütezeit mit "Warcraft", früheren "Command&Conquer"-Teilen, Dune und "Starcraft". Oder netten, unterschätzten Ausreißern wie "Z" aus 1996, wenn sich jemand erinnert.

Zumindest in Europa. Denn hier hat es sich vom Mainstream- zum Spartenprogramm zurückentwickelt. In Fernost, vor allem in Korea, war und bleibt Echtzeitstrategie eine popkulturelle Massenbewegung.

Neue "Command&Conquer"-Teile lassen das Genre hierzulande jedenfalls nicht mehr aufleben, verrät auch ein Blick in den letzten Teil von "Red Alert 3". Das Genre bleibt, was es ist und entwickelt sich nur mäßig weiter. Neue Teile unterscheiden sich von alten vor allem durch die graphische Aktualisierung.

"Red Alert 3" bietet ein paar Anpassungen im Gameplay: Im Vergleich zum Vorgänger bietet es einen Co-op-Modus für zwei Spieler gegen den Computer, mehr Seekampf oder Einheiten mit zwei Angriffsarten. Bei Erscheinen war der Titel aber nicht sehr ausgereift: Viele Abstürze, viele Patches. Ein Addon ("Uprising") ist mittlerweile angekündigt. Die größte Neuerung brachte in letzter Zeit "Tom Clancy's Endwar", bei dem man die Truppen mittels Spracheingabe kommandiert. (Dauerreden mit dem Computer ist aber auch nicht jedermanns Sache.)

Immer mehr Einheiten und Ausbau der Möglichkeiten können aber Ausgewogenheit nicht ersetzen. Das beweist der anhaltende Erfolg von "Starcraft" (aus 1998) in der Community. Im heiß erwarteten "Starcraft 2" soll das Kräfteverhältnis zwischen den Rassen noch ausbalancierter als im ersten Teil sein. (Was wohl auch der Grund dafür ist, warum die Entwicklung so lange dauert.) Ein großer Titel für den PC zwar, wird "Starcraft 2" aber zur Unterhaltung breiter Spielermassen nicht mehr dienen. – Die Etablierung von Videospielen im gesellschaftlichen Mainstream hat Bedarf an anderen Spielkonzepten geschaffen. Das komplexe Spielprinzip von Echtzeitstrategie wird nicht mit "Guitar Hero" konkurrieren.
Für Korea wird es dagegen eine landesweite Revolution.
(Screenshots: Red Alert 3, Z; Mit Dank an Co-Tester Daniel.)

  • Artikelbild
Share if you care.