Durch die Berge tricksen

31. Oktober 2008, 14:13
9 Postings

Bergauf, bergab, hohe Sprünge, Kunststücke: Die Raserei mit Disneys "Pure" ist zwar manchmal eine Fingerbrecherei - aber eine äußerst zugängliche

 

Die Tricks seien Phantasie, und ich solle sie nicht im richtigen Leben ausprobieren, wenn ich einen ATV fahre, steht im Vorspann des Spiels. Ok. Die Gefahr ist weniger gegeben. Dass ich mich mit einer Art vierrädrigen Motorrad - ATV steht für All Terrain Vehicle - über irgendwelche Bergpisten brettere und bei Zig Meter weiten Sprüngen Saltis und andere Kunststückchen versuche, wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht passieren.

In der Spielversion von "Pure" machen solche Abseitigkeiten aber Spaß. Mehr als man von einem Rennspiel von Disney erwartet hätte. Disney Interactive Studio fiel als Publisher bisher eher mit digitalem Begleitprogramm für Filme á la "Pirates of the Caribbean" und Kindgerechtem für die Nintendo DS auf, sieht man vom Saurier-Shooter "Turok" einmal ab.

Die optische Inszenierung in "Pure" ist wirklich ordentlich, schon das Intro verspricht "epische Landschaften". Das beste an der Raserei ist aber, dass sie absolut nicht umständlich ist. Einfach drauf los brettern, natürlich auch online, funktioniert genauso, wie das Vertiefen in die Auswahl von verschiedene Bauteilen bei der Konstruktion des eigenen Gefährts. Diesmal stört's jedenfalls auch am PC nicht, dass es etwas "konsolig" daherkommt.

Die Steuerung, die auf die Funktionalität von Konsolencontrollern ausgelegt ist, ist zumindest am PC etwas gewöhnungsbedürftig und anfangs eine Fingerbrecherei. Aber auch wenn man zum Verwechseln der eigenen Finger neigt, springt man bald trickreich durch die Landschaft, dass es eine Freude ist und hat gleich einmal eine neue Schwunggabel freigespielt. Um wirklich ausgefeilte Stunts hinzulegen, sind aber noch ein paar Fingerkrämpfe fällig.

http://www.disney.de/disneyinteractivestudios/pure/

  • Artikelbild
Share if you care.